Eine Hausärztin setzt eine Spritze – aber viele Patienten tun sich zunehmend schwer, einen Arzt in der Umgebung zu finden. Foto: dpa/Nicolas Armer

Finanzielle Anreize, Bau von Ärztehäusern, Einsatz externer Berater: Auf unterschiedliche Weise wird das Thema in den Großen Kreisstädten angegangen. Weil viele Mediziner schon älter sind, müssen Nachfolger gefunden werden.

Insgesamt gesehen ist Weinstadt recht gut versorgt mit Ärzten, so die Einschätzung des Wirtschaftsförderers Karlheinz Heinisch. Zumindest noch. Denn viele der Mediziner näherten sich der Altersgrenze. „Nachfolger zu finden ist heute schon sehr schwierig“, erklärte er im Gemeinderat die Herausforderung in den kommenden Jahren. Einen Vorgeschmack, was auf die Einwohner zukommt, bietet die kinderärztliche Versorgung: Mit nur einem praktizierenden Kinderarzt in der Stadt sei diese bereits jetzt angespannt, berichtete Heinisch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen