Das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen Kinder unter Anleitung am besten. Foto: /Foto: Peter Dietrich

Das freie Üben ist in der Jugendverkehrsschule so stark gefragt, dass das Angebot erweitert wird. Es gibt noch freie Plätze.

Altbach - „Das ist hundert Prozent Verbesserung zum ersten Mal“, sagt die begeisterte Monika Pieger aus Wendlingen. Sie ist mit den Söhnen Maximilian und Jakob zum freien Üben zur Jugendverkehrsschule Altbach gekommen. Weil diesmal von maximal neun Plätzen inklusive ihrer Söhne nur sechs Plätze belegt waren, hat sie niemand anderem einen Platz weggenommen und nutzte die Wiederholung mit gutem Gewissen. Nicht nur bei Maximilian und Jakob, auch bei den anderen Kindern war während der eineinhalb Stunden Üben der Fortschritt zu sehen. Da klappte das Ausstrecken des Armes, um das Abbiegen anzuzeigen, bald schon viel sicherer und weniger zögerlich als am Anfang. So gab es am Ende von Polizeihauptmeisterin Sandra Traxler für alle Kinder ein dickes Lob, auch für deren Ausdauer beim Üben.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.