Wie groß die Bremswirkung der Handymenschen auf den Fußgängerstrom ist, wurde jetzt im Fachmagazin „Science Advances“ veröffentlicht. Spezielle Apps sollen für die Gefahren der Smartphone-Nutzung auf dem Bürgersteig sensibilisieren. Foto: imago images/tommaso

Wer auf das Handy guckt, verhält sich seltsam auf dem Bürgersteig. Das kann andere Menschen aus dem Takt bringen und unter Umständen auch gefährlich werden. Die Bremswirkung der Handymenschen haben jetzt japanische Forscher ermittelt.

Tokio/Berlin - Menschen, die auf ihr Handy starren, sind ein Ärgernis. Am Esstisch, wo die unmittelbare Kommunikation erstirbt, und natürlich hinter dem Lenkrad, wo die Aufmerksamkeit sinkt und es dadurch zu schweren Unfällen kommt. Auch auf dem Bürgersteig sind Smartphone-Gucker nervig. Sie ändern ihr Tempo oder laufen unvorhersehbar mal nach links, mal nach rechts und halten so den Betrieb auf.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar