VfB-Präsident Claus Vogt sagt erst einmal nichts.Der Sportdirektor Sven Mislintat hat mit klarer Meinung zur Vereinspolitik beim VfB Stuttgart in den Kampfmodus geschaltet.Fotos: Baumann Foto:  

Der Sportdirektor Sven Mislintat hat sich kritisch zur Situation des VfB Stuttgart geäußert – aber wie reagiert nun der Präsident und Aufsichtsratschef Claus Vogt darauf?

Stuttgart - Das böse M-Wort macht an der Mercedesstraße 109 in Bad Cannstatt wieder die Runde: Machtkampf. Bereits zu Jahresbeginn hatte dieser beim VfB Stuttgart getobt, als sich der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger und der Präsident Claus Vogt darüber stritten, wer denn auf welche Weise den Fußball-Bundesligisten künftig führen solle. Monatelang dauerte die Auseinandersetzung und wurde vor allem über die Aufklärung der Datenaffäre in der Öffentlichkeit ausgetragen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: