Im Kirchenschiff riss der Mann Gesangbücher aus den Regalen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Die demolierten Fenster in der Stuttgarter Johanneskirche sind bereits provisorisch geflickt. Doch eine aufwendige Spezialreinigung dauert länger als zunächst gedacht.

Stuttgart - Pfarrer Christoph Dinkel hat gute Neuigkeiten aus der Johanneskirche am Feuersee im Westen: Dort hatte ein Randalierer am Wochenende gewütet und einen großen Schaden angerichtet. Nun haben jedoch die Reparaturarbeiten begonnen. Der erste Teil der Notverglasung an den eingeschlagenen Fenstern sei bereits am Dienstag eingesetzt worden, der zweite folgte am Mittwoch. Der Täter hatte ein Fenster am Aufgang zur Empore demoliert, durch das er vermutlich einstieg. Dann schlug er noch eine Scheibe an der Empore oberhalb der Sakristei heraus. Das ist der niedrige Bau unterm Turm. Vom Dach der Sakristei aus zerstörte er Fenster des Chors.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: