Trophäe in der Hand - schön. Trophäe im eigenen Haus - nein, danke. Quinta Brunson will ihre diversen Preise auslagern. Foto: Jordan Strauss/Invision via AP/dpa

«Abbott Elementary» ist Abräumer der diesjährigen Award-Saison. Allein drei Golden Globes heimste die Comedyserie ein. Mit dem Zurschautellen der Preise hat die Hauptdarstellerin allerdings ein Problem.

Los Angeles (dpa) - Schauspielerin und Produzentin Quinta Brunson (33, "Abbott Elementary") hält nicht viel davon, ihre eigenen Preise zuhause aufzustellen: "Ich denke, dass das ein bisschen widerwärtig aussieht", sagte sie dem Branchenmagazin People.

Sie erklärte: "Sobald man mehrere Preise hat, finde ich es total verrückt, sie einfach auf einem Tisch liegen zu haben." Sie plane deshalb, ihre Trophäen in ihrem Büro bei der Film- und Fernsehgesellschaft Warner Bros. aufzustellen: "Das machen andere Filmproduzenten auch."

Die Comedyserie "Abbott Elementary" über eine Grundschule in Philadelphia ist einer der großen Sieger der diesjährigen Award-Saison. Bei den Golden Globes gewann die Serie drei Trophäen, darunter eine Auszeichnung als beste Comedy und eine Weitere für die beste Comedy-Hauptdarstellerin Quinta Brunson, die auch Erfinderin und Produzentin der Serie ist.

Bei den Critics Choice Awards wurde die Produktion als beste Comedy-Serie gekrönt. Der Preis für das beste Ensemble in einer Comedyserie ging bei den Screen Actors Guild Awards an den Cast von "Abbott Elementary". Und am Wochenende konnte Brunson zusätzlich noch die Auszeichnung bei den Film Independent Spirit Awards als beste Hauptdarstellerin in einer neuen, drehbuchbasierten Serie einheimsen.