23.11.19 Am Samstagmorgen brannte es in der Plochinger Straße

 Foto: SDMG

Am Samstagmorgen hat es in einem Männerwohnheim an der Plochinger Straße gebrannt. Dabei wurde eine Person durch die entstandenen Rauchgase leicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

EsslingenEin Leichtverletzter und Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro hat ein Brand verursacht, der am Samstagmorgen in einem Männerwohnheim in der Plochinger Straße aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen ist. Das teilten Polizei und Feuerwehr gestern mit. Der Brand wurde gegen 9.25 Uhr von einem Paketzusteller bemerkt, worauf sich dieser zusammen mit Passanten ins Gebäude begab und die Bewohner alarmierte, die noch im Haus waren. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte schlugen bereits Flammen aus dem betroffenen Zimmer im Dachgeschoss und es kam zu starker Rauchentwicklung. Durch die Feuerwehr, die mit 66 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen vor Ort war, mussten einige Personen mittels einer Drehleiter gerettet werden, die übrigen Bewohner konnten das Gebäude selbstständig verlassen.

Wegen der entstandenen Rauchgase wurde eine Person leicht verletzt, konnte aber nach einer Behandlung durch den verständigten Rettungsdienst, der mit neun Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort war, wieder entlassen werden. Für das Ablöschen der Glutnester war das Abnehmen der Dachdämmung notwendig. Das Gebäude ist vorerst nicht bewohnbar. Die Bewohner des Männerwohnheims wurden in einer Sporthalle behelfsmäßig untergebracht. Das Deutsche Rote Kreuz stellte Feldbetten zur Verfügung und versorgte die Männer mit Essen und Getränken. Die Stadt Esslingen wird die weitere Unterbringung der Bewohner in mittelfristig geeignetem Wohnraum ab Montag vorantreiben, heißt es in einer Mitteilung. Die Plochinger Straße war bis gegen 15 Uhr in diesem Bereich gesperrt. Die Suche nach der Brandursache dauert an. red

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: