Das Derby der Württembergligisten aus Wolfschlugen und Deizisau war eines der packenden Spiele des Herbstes. Nun ist das Handballjahr auch für diese beiden Teams vorbei. Foto: /Herbert Rudel

Die Unterbrechung der Handball-Saison auf Verbandsebene bis zum Jahresende trifft in der Region auf ein insgesamt negatives Echo.

Esslingen - Der Beschluss der Gremien des Handball-Verbands Württemberg (HVW) fiel einstimmig – die Reaktionen in der Handball-Region sind jedoch fast einhellig ablehnend: Nachdem der HVW am vergangenen Freitagabend kurzfristig die Spiele des folgenden Wochenendes abgesagt hatte, verlängerte er nun die Unterbrechung der Saison bis zum Ende des Jahres und folgte damit – sehr spät – fast allen anderen Fachverbänden. Damit rückt der HVW auch von der zuvor propagierten Linie ab, mit seinem Vorgehen ausschließlich den Vorgaben der Politik folgen zu wollen. Die neuste Corona-Landesverordnung und die daraus folgende Corona-Verordnung Sport untersagt Wettkämpfe nicht, stellt jedoch strengere Regeln auf – die im Verlauf des Wochenendes jedoch wieder aufgeweicht wurden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: