Was passiert mit dem Hermann-Zanker-Bad? Das soll sich nach der Sommerpause entscheiden. Foto: Werner Kuhnle

Entscheidung zum Marbacher Bad soll nach der Sommerpause fallen. Derweil wächst in der Stadt jedoch der Unmut.

Was passiert mit dem Marbacher Hallenbad? Wird es saniert oder geschlossen? Diese Frage treibt die Marbacher seit einigen Wochen um. Vor allem das Gerücht, das Aus des stark heruntergewirtschafteten Bades sei schon lange beschlossen, hält sich. Dem widerspricht Bürgermeister Jan Trost jedoch nach wie vor vehement. „Fakt ist, es gibt keinen Beschluss. Es ist ein wichtiges Thema und deshalb wird nichts übers Knie gebrochen.“ In der kommenden Gemeinderatssitzung an diesem Donnerstag will Trost gleich zu Beginn noch einmal über den Sachstand informieren, „wir alle kriegen die Unruhe, die in der Stadt herrscht, ja mit“, sagt er. In der ersten Sitzung nach der Sommerpause soll das Thema dann entschieden werden. „Wir werden nichts hinter verschlossenen Türen machen, da es ein sensibles Thema ist. Es ist wichtig, dass die Diskussion in öffentlicher Runde geführt wird“, erklärt er.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: