Der Senior muss nun mit einer Anzeige rechnen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein 79-jähriger Autofahrer ist am Montagabend in Wendlingen (Kreis Esslingen) gegen einen Baustellenzaun gekracht und anschließen weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Eine Zeugin verständigte die Polizei.

Wendlingen - Ein Rentner hat am Montagabend in der Unterboihinger Straße einen Unfall verursacht und ist anschließend einfach weitergefahren, berichtet die Polizei. Gegen 21.10 Uhr war der Mann dort mit seinem Wagen in einen Baustellenzaun gekracht. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er mit seinem Auto weiter. Eine Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, verständigte die Polizei.

Wirtschaftlicher Totalschaden am Wagen

Mit Hilfe eines weiteren Zeugenhinweises und einer Ölspur, die das Unfallfahrzeug nach sich zog, konnten die Beamten den 79-Jährigen schließlich in der Austraße anhalten und kontrollieren. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. An seinem Wagen war laut Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: