Der Jungen wurde durch den Aufprall zu Boden geworfen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein Autofahrer hat am Sonntag in Neuhausen (Kreis Esslingen) einen sechsjährigen Jungen angefahren. Das Kind zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Neuhausen - Ein 65-jähriger Autofahrer konnte am Sonntag in Neuhausen nicht mehr rechtzeitig bremsen und ist mit einem sechsjährigen Jungen kollidiert. Direkt nach dem Unfall lief der Junge mit seinem Bruder davon und kehrte erst später mit seinen Eltern zurück, teilte die Polizei mit

Ersten Ermittlungen zufolge, liegen der Sechsjährige und sein zwei Jahre älterer Bruder gegen 13:00 Uhr auf dem Gehweg parallel zur Rupert-Mayer-Straße in Richtung Fuchslöcherstraße an einer Reihe geparkter Autos vorbei. Vor einem geparkten Pkw betraten sie die Straße und wollten gemeinsam die Fahrbahn überqueren. Hierbei übersahen sie den heranfahrenden 65-Jährigen, der mit seinem Wagen ebenfalls Richtung Fuchslöcherstraße unterwegs war. Er bremste noch, konnte einen Zusammenstoß mit dem Kind jedoch nicht verhindern. Der Junge wurde durch den Aufprall zu Boden geworfen, rappelte sich aber wieder auf und lief mit seinem Bruder zunächst davon. Später kehrte er dann zusammen mit seinen Eltern an die Unfallstelle zurückzukommen. Das Kind verletzte sich bei dem Unfall zum Glück nur leicht und benötigte keine größere medizinische Versorgung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: