Der 51-jährige Motorradfahrer kommt einigermaßen glimpflich davon, an seiner Maschine wird der Schaden auf rund 2.000 Euro geschätzt (Symbolfoto). Foto: picture alliance / Stefan Puchne/Stefan Puchner

Ein Mini-Fahrer übersieht einen Motorradfahrer auf einem Tankstellengelände in Echterdingen. Der Motorradfahrer verhindert mittels Vollbremsung eine Kollosion, zieht sich aber leichte Verletzungen zu.

Leinfelden-Echterdingen - Ein Motorradfahrer hat sich bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag in Echterdingen leichte Verletzungen zugezogen.

Ein 26-Jähriger war gegen 10.15 Uhr mit einem Mini Cooper auf der Tübinger Straße in Richtung Steinenbronn unterwegs. Beim Linksabbiegen auf ein Tankstellengelände übersah der Pkw-Lenker den entgegenkommenden, 55 Jahre alten Motorradfahrer. Der Biker leitete eine Vollbremsung ein und stürzte hierbei von seiner Kawasaki. Mit der Bremsaktion verhinderte er jedoch eine Kollision mit dem Pkw.

Der 55-Jährige zog sich nur leichte Verletzungen zu und benötigte keinen Rettungsdienst an der Unfallstelle. Der Schaden an seiner Maschine wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: