Bei dem Unfall entstand laut der Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro (Symbolbild). Foto: dpa/Monika Skolimowska

Ein 63-Jähriger ist am Montagnachmittag mit seinem Auto in einem Parkhaus in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) gegen einen Betonpfeiler gefahren. Er war offenbar vom Lenkrad abgerutscht.

Leinfelden-Echterdingen - Bei einem Unfall in einem Parkhaus in Leinfelden-Echterdingen ist am Montag laut der Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro entstanden. Wie die Polizei berichtet, war ein 63-Jähriger mit seinem Wagen kurz nach 17 Uhr in einem Parkhaus in der Ulmer Straße unterwegs.

Bei einer Lenkbewegung rutschte der Mann offenbar vom Lenkrad ab und kollidierte mit einem Betonpfeiler. Der Aufprall war dabei so stark, dass an dem Fahrzeug das Airbag-System auslöste. Der Fahrer wurde deshalb vorsorglich zu einer ambulanten Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Da der Wagen zunächst geraucht hatte, war auch die Feuerwehr ausgerückt. Ein Feuer entstand jedoch nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: