Der Fußgänger wurde mit Verletzungen in eine Klinik gebracht (Symbolbild). Foto: dpa/Marcel Kusch

Ein 18-jähriger Fußgänger ist am Donnerstag offenbar ohne auf den Verkehr zu achten auf eine Straße gelaufen. Dort wurde er von einem Auto erfasst.

Köngen - Ein 18-jähriger Fußgänger ist am Donnerstagabend von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden. Der junge Mann war nach Polizeiangaben kurz vor 18.30 Uhr offenbar unvermittelt und ohne auf den Verkehr zu achten hinter einer Parkreihe hervor auf die Fahrbahn gelaufen.

Dort wurde er vom Auto eines Gleichaltrigen erfasst, der zuvor noch versucht hatte, den Unfall durch ein Brems- und Ausweichmanöver zu verhindern. Der Fußgänger stürzte daraufhin zu Boden. Zur weiteren Untersuchung und Behandlung wurde er in eine Klinik gebracht. Am Auto entstand laut Schätzungen der Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: