Die schwerverletzte Radfahrerin musste anschließend in eine Klinik gebracht werden (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Daniel Bockwoldt

Eine Radfahrerin hat sich bei einem Verkehrsunfall in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) schwere Verletzungen zugezogen. Die 57-Jährige war mit einem Auto kollidiert.

Kirchheim unter Teck - Schwere Verletzungen hat eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) erlitten. Eine 33-Jährige war laut Polizei kurz nach 14 Uhr mit ihrem Fiat Punto auf der Plochinger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Verkehrsbedingt musste sie zunächst an der Einmündung in die bevorrechtigte Alleenstraße anhalten. Beim Losfahren, um nach rechts abzubiegen, kam es zur Kollision mit einer von links kommenden, 57 Jahre alten Radfahrerin. Diese benutzte den Radweg an der Alleenstraße.

Gutachter in Ermittlungen eingeschaltet

Durch die Kollision stürzte die Radlerin zu Boden und verletzte sich schwer. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste sie vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. In die Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen wurde ein Gutachter eingeschaltet. An den beiden Fahrzeugen entstand ein geringer Schaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: