Der Motorradfahrer musste nach dem Unfall leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Monika Skolimowska

Wegen eines widrigen Fahrmanövers eines unbekannten PKW-Lenkers stürzt ein 17-jähriger Motorradfahrer mit seiner Yamaha und verletzt sich leicht. Der PKW fährt einfach davon. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Kirchheim - Zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein 17-jähriger Krad-Lenker leichte Verletzungen zuzog, ist es am späten Freitagabend gekommen.

Der 17-Jährige befuhr gegen 21.45 Uhr mit seiner Yamaha die Plochinger Straße in Richtung Freitagshof, als auf Höhe einer Parkbucht ein bislang unbekannter Pkw mit Anhänger verbotenerweise nach links auf die Durchgangsfahrbahn einbog. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Krad-Lenker stark abbremsen, wobei er stürzte und sich leicht verletzte. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, setzte der weiße Pkw mit flachem, silbernen Anhänger seine Fahrt fort.

Der 17-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An der nicht mehr fahrbereiten Yamaha, die abgeschleppt werden musste, entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Das Polizeirevier Kirchheim unter Teck hat die Ermittlungen zum Unfallverursacher aufgenommen und bittet unter Telefon 07021/5010 um Zeugenhinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: