Die Polizei vermutet, dass die Frau zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Foto: dpa

Zwei verletzte Personen und ein hoher Schaden sind die Bilanz eines Unfalls, der am Freitagmittag in Filderstadt passiert ist. Die 85 Jahre alte Unfallverursacherin soll das falsche Pedal ihres Autos betätigt haben. 

Filderstadt - Eine Rentnerin hat in Filderstadt am Freitagmittag einen folgenschweren Unfall verursacht. Wie die Polizei berichtet, wollte die 85 Jahre alte Frau in die Tiefgarage eines Supermarktes in der Plieninger Straße einparken, als sie das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte. Ihr Opel beschleunigte und kollidierte mit drei in der Garage geparkten Fahrzeugen. Die Rentnerin setzte zurück und blieb mit laufendem Motor auf dem Fahrstreifen stehen, berichtet die Polizei. Sie sei von dem Vorfall sichtlich geschockt gewesen und mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht worden, heißt es weiter. Eine Frau, die in einem der beschädigten Fahrzeuge gesessen hatte, zog sich durch den Aufprall ebenfalls leichte Verletzungen zu.

Die Beamten schließen nicht aus, dass die 85-Jährige zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Ihr wurde Blut entnommen und der Führerschein vorläufig abgenommen. Der Schaden des Unfalls beläuft sich laut Pressemeldung auf etwa 25.000 Euro. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: