Der Unfallfahrer kollidierte mit einem Verkehrszeichen und einer Straßenlaterne. Foto: dpa/Stefan Puchner

Ein alkoholisierter 28-Jähriger hat im Esslinger Stadtteil Zell am Samstagmorgen einen Unfall mit einem Schaden in Höhe von 10.000 Euro verursacht. Er war erst geradeaus über eine Verkehrsinsel und anschließend über einen Kreisverkehr gefahren.

Esslingen - Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Samstagmorgen im Esslinger Stadtteil Zell einen Unfall verursacht. Wie die Polizei berichtet, war der 28-Jährige mit seinem Wagen kurz nach 5 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Altbach unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr Hauptstraße/Bachstraße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr zunächst ungebremst über eine Verkehrsinsel und im Anschluss geradeaus über den Kreisverkehr. Dabei kollidierte er mit einem Verkehrszeichen und einer Straßenlaterne. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 28-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizei entnahm dem Mann eine Blutprobe und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: