Die Unfallverursacherin wurde nur leicht verletzt, ihr Auto ist hinüber (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger.

Das Auto einer jungen Frau ist bei Reichenbach auf der B 10 in die Mittelleitplanken gekracht. Die Straße war zur Bergung des Fahrzeuges gesperrt, es entstand ein etwa drei Kilometer langer Stau.

Reichenbach - Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro dürfte am 1er BMW einer 23-Jährigen entstanden sein, als diese am Montagabend mit ihrem Wagen auf der B 10 in die Leitplanken gekracht ist.

Die junge Frau war auf der Bundesstraße gegen 18.10 Uhr aus Esslingen kommend in Richtung Göppingen unterwegs. Ihr Auto kam dann unter der Brücke der Heinrich-Otto-Straße nach links von der Fahrbahn ab.

Der BMW wurde dann von den Mittelleitplanken abgewiesen und kam auf der linken Fahrspur zum Stehen. Die leicht verletzte Unfallverursacherin wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden.

Durch die zur Unfallaufnahme und Bergung des BMW erforderliche Sperrung des linken Fahrstreifens kam es zu einem knapp drei Kilometer langen Rückstau.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: