Die Polizei vermutet, dass eine kurze Unachtsamkeit zum Unfall geführt hat (Symbolfoto). Foto: dpa/Jens Wolf

Kurz nicht aufgepasst: Junge Fahrerin wird bei einem Unfall auf der B 313 verletzt und verursacht einen Schaden von etwa 20.000 Euro.

Köngen - Am Donnerstagmittag, gegen 12.50 Uhr, ist bei einem Verkehrsunfall auf der B 313 eine 20-jährige Autofahrerin verletzt worden und ein beträchtlicher Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden.

Die junge Frau befuhr mit ihrem Smart die Bundesstraße in Richtung Nürtingen und geriet dabei mit dem Wagen wohl aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit nach links in den Grünstreifen. Dort touchierte der Smart die Leitplanken und wurde auf die Fahrbahn abgewiesen.

Beim Gegenlenken verlor die Fahrerin die Kontrolle über den Wagen, worauf dieser noch mit dem Mercedes eines 52-Jährigen kollidierte.

Nach rund 50 Metern kamen die beiden Fahrzeuge schließlich zum Stehen. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: