Der betrunkene 42-Jährige musste nach einer Polizeikontrolle seinen Führerschein abgeben (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein offenbar erheblich alkoholisierter Autofahrer hat am späten Samstagabend in Köngen (Kreis Esslingen) ein parkendes Auto angefahren. Zudem fuhr er mehrfach gegen den Randstein und in eine Hecke.

Köngen - Einen Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro hat ein 42-jähriger Autofahrer am Samstagabend in Köngen verursacht. Der 42-jährige war nach Angaben der Polizei gegen 23 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Gärtnerstraße unterwegs.

Dabei fuhr er zunächst mehrfach gegen den Randstein am linken Fahrbahnrand und gegen eine Hecke. Am rechten Fahrbahnrand streifte er mit seinem Wagen anschließend ein dort geparktes Auto. Kurz darauf blieb der 42-Jährige mitten auf der Fahrbahn stehen, sodass ein anderer Autofahrer den 42-Jährigen ansprach.

Nach zwei missglückten Versuchen setzte der 42-Jährige seine Fahrt schließlich fort. Schon nach wenigen Metern hielt er seinen Wagen allerdings auf dem Gehweg erneut an. Dort traf er auf die zwischenzeitlich verständigte Polizei. Da die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch feststellten, musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: