Auf kooperatives Lernen setzen Ulrike Pisching und Dominik Kesenheimer in der Schiller-Schule. Foto: Ines Rudel

Der Digitalpakt des Landes bietet auch der Schiller-Schule in Neuhausen Entwicklungschancen. Die wollen die neue Rektorin Ulrike Pisching und Konrektor Dominik Kesenheimer nutzen.

Neuhausen - Ulrike Pisching, die neue Rektorin der Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen, brennt für die Gemeinschaftsschule. Seit September leitet sie gemeinsam mit Dominik Kesenheimer die weiterführende Schule in der Fildergemeinde. „In diesem Schulmodell haben wir die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern beste Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten“, sagte die 45-Jährige bei ihrer Vorstellung im Gemeinderat. Gerade auch Kinder, die sich anfangs mit der Schule schwer tun, schafften so immer wieder den Sprung aufs Gymnasium. Ein besonderes Augenmerk wollen sie und ihr Team darauf legen, die Jungen und Mädchen in ihrer Schullaufbahn bestmöglich zu fördern.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.