Der europaweite Notruf 112 wird immer häufiger gewählt – oft ohne triftigen Grund. Foto: Lichtgut//Max Kovalenko

Die Einsatzzahlen im Rettungsdienst steigen. Oft werden die Helfer völlig unnötig oder gar zu vorgetäuschten Notfällen gerufen. Es werden Stimmen laut, in solchen Fällen Rechnungen zu stellen – was bisher nicht passiert. Doch es gibt ein Problem.

Der Mitarbeiter einer Rettungsorganisation in der Region Stuttgart rechnet kurz. Dann steht ein erschreckendes Ergebnis fest: „45 der 50 Einsätze, zu denen ich in den vergangenen Tagen ausgerückt bin, waren Bagatellen.“ Kolleginnen und Kollegen berichten Ähnliches. Der Notruf 112 wird gewählt wegen leichten Fiebers, wegen Schürfwunden oder weil sich die Leute erhoffen, dann schneller Untersuchungen zu bekommen, auf die sie sonst lange warten müssten. Bis hin zu erfundenen Morden gehen die Geschichten, um schnell einen Rettungswagen oder Notarzt herzubekommen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: