Wataru Endo durfte gegen Augsburg sogar früher vom Platz – in der 90. Minute. Foto: Pressefoto Bauman/Alexander Kepp

Das beste Auswärtsteam der Liga heißt VfB Stuttgart: Bei den Fans herrscht in den sozialen Netzwerken Harmonie und Heiterkeit nach dem deutlichen Sieg gegen die Augsburger.

Stuttgart - Nach zwei Ligapartien ohne Treffer netzt das Matarazzo-Team endlich wieder ein. Beim 4:1-Sieg gegen den FC Augsburg zeigen sich nicht nur die Offensivkräfte in Spiellaune. Der VfB ist nun die besten Auswärtsmannschaft der Liga, die Fans baden auf Twitter in Zuneigung für ihr Team. Wir haben die Reaktionen zum Spiel gesammelt.

Lesen Sie hier: Die Einzelkritik zum VfB Stuttgart

Den Anfang machte Nicolas Gonzalez mit seinem verwandelten Elfmeter in der 10. Minute. Die VfB-Fans zeigen sich bei der Ausführung durch den Stürmer gewohnt entspannt, oder?

Der ungewöhnliche Anlauf des Argentiniers erinnert aber eher an den morgendlichen Gemütszustand, findet diese Twitter-Userin:

Ja, beim VfB Stuttgart passieren plötzlich wunderliche Dinge. Wenn sich der Trend bei den Vertragsverlängerungen hält, kann die Zukunft ja nur golden werden:

Mario Gomez schmunzelt darüber wohl auf der heimischen Couch:

Der Augsburger Marco Richter sieht Gelb-Rot, das Schiedsrichter-Fazit fällt aus VfB-Sicht dementsprechend gut aus:

Ja, aber laut dem Handbuch von Pellegrino Matarazzo erst in der 90. Minute und bei einer soliden Führung:

Vor dem 4:1 hagelte es VfB-Großchancen am laufenden Band, oder auch:

Das Fazit zum Spiel: Die VfB-Community ist an diesem Tag durch und durch harmonisch.

Für die Stuttgarter geht es am Samstag, 16. Januar, um 18.30 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach weiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: