Michael Schweikardt gibt an diesem Donnerstag gegen den TBV Lemgo Lippe erstmals als Trainer des TVB Stuttgart die Kommandos. Foto: Imago//Marco Wolf

Nach der Trennung von Trainer Roi Sanchez ruhen die Hoffnungen beim Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart auf Michael Schweikardt. Im Erfolgsfall könnte aus der Interims- auch eine Dauerlösung werden – nach prominentem Vorbild.

Für seine erste Dienstreise als neuer Chefcoach des Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart musste er nicht weit fahren: Michael Schweikardt schaute sich am Dienstagabend in Göppingen den nächsten Gegner TBV Lemgo Lippe an. Der gastiert nach seiner 24:28-Niederlage in der European League bereits an diesem Donnerstag (19.05 Uhr) in der Porsche-Arena. Es wird die Bundesliga-Premiere für den 39-Jährigen auf der Trainerbank bei seinem Heimatclub. Offiziell fungiert er als Interimscoach, um Zeit zu gewinnen. „Wir werden garantiert nichts überstürzen, um den richtigen Mann zu finden“, versichert sein Bruder, der Geschäftsführer Jürgen Schweikardt (42.).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: