Anni Bantel zeigt vor allem am Boden eine starke Vorstellung. Foto: /oh

Die 13-jährige Anni Bantel vom TSV Berkheim überzeugt bei ihrem EM-Debüt in Rimini. Bald steht schon das nächste Highlight auf dem Programm.

Messehalle im italienischen Rimini. Anni Bantel steht das erste Mal in der 4000 Zuschauer fassenden Sportstätte. Mit ihren 1,44 Meter ist sie im Turnteam Deutschland bei den Junioren-Europameisterschaften die Kleinste und auch die jüngste. „Wie ein Strichmännchen kam ich mir vor“, sagte die 13-Jährige, die von der Atmosphäre beeindruckt war. Aber in keiner Weise eingeschüchtert. Bei den Übungen drehte die talentierte Turnerin des TSV Berkheim dann richtig auf und schaffte am Boden mit 12,133 Punkten das beste deutsche Ergebnis an diesem Gerät. Auch am Barren (12,30) und am Schwebebalken (12,00) überzeugte Anni Bantel. Als besondere Elemente zeigte sie einen Tsukahara, den in ihrer Altersklasse sonst keine deutsche Athletin turnt: Beim Abgang vom Stufenbarren ein doppelter Salto gepaart mit einer Schraube. Zudem gelang Anni Bantel ein anspruchsvolles Flugelement über den oberen Holm – ein Hindorff.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.