Foto: picture alliance / Jan Woitas/d - picture alliance / Jan Woitas/dp/Jan Woitas

Die Landesliga-Fußballer des TSV Köngen haben beim 2:2 gegen den TSV Buch den ersten Saisonsieg trotz zahlreicher Torchancen erneut verpasst.

BuchDer TSV Köngen tritt in der Fußball-Landesliga auf der Stelle. Beim Auswärtsspiel gegen den TSV Buch sprang trotz einer Vielzahl guter Torchancen nur ein 2:2-Unentschieden heraus. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: In der ersten Minute schafften es die Köngener nicht, einen langen Ball zu verteidigen. Buchs Bolkart umkurvte Köngens Keeper Tom Hohlfeld und schob zur frühen Führung ein.

Die Köngener zeigten sich allerdings wenig geschockt und hatten nach zehn Minuten die passende Antwort parat. Nach einem Schuss von Baran Ates stand Retzino Kaptelli goldrichtig und vollendete zum 1:1. Nach etlichen ausgelassenen Chancen fiel in der 71. Minute erneut durch Kaptelli die verdiente Führung für Köngen. Lange jubeln konnten die Gastgeber jedoch nicht, denn im direkten Gegenzug glich der TSV Buch zum 2:2-Endstand aus. Köngens Sportlicher Leiter Joachim Dienelt ärgerte sich: „Das Ergebnis ist unbefriedigend, wir müssen dringend an unserer Chancenverwertung arbeiten. bru

TSV Köngen: Hohlfeld – Dobler, Kaiser, Bauer (Signus 41.), Manuel Horeth – Hummel, Ehrler, Sanyang (Jan Horeth 61.), Kaptelli – Rüttinger, Ates (Sama 73.).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: