Szene aus „Romeo und Julia“ Foto: Tri-Bühne

Die Tri-Bühne erzählt im Hof des Alten Schlosses Shakespeares „Romeo und Julia” als Clash-of-Culture-Geschichte.

Und schon wieder sind sie tot. Kaum ein Liebespaar der Weltliteratur wurde im Laufe der Zeit wohl so häufig umgebracht wie Shakespeares Romeo und Julia. In der Inszenierung der Tri-Bühne im Hof des Alten Schlosses enden die beiden Dahingeschiedenen diesmal eng umschlungen auf einer Holzkiste. Er im weißen Hemd, sie im langen Brautkleid – ein Symbol gegen Hass und Spaltung. Damit wirkt der historische Stoff erschreckend aktuell. Denn im Angesicht von Krieg, Pandemie und Demokratiekrise steht auch in unserer Zeit vielerorts das Spaltende im Vordergrund.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: