Quelle: Unbekannt

Beim Fleckenherbst in Neuhausen herrschte am gestrigen Sonntag Andrang. Bei bestem Wetter präsentierten nicht nur die Einzelhändler ihr Angebot - auch die Vereine und Organisationen.

NeuhausenNoch einmal die Sommergarderobe ausgepackt und bei strahlendem Sonnenschein bummeln, flanieren, Bekannte, Freunde und Nachbarn treffen, ins Gespräch kommen, Neues kennenlernen und Bewährtes vertiefen. Immer am zweiten Oktoberwochenende laden die Einzelhändler ein zum Fleckenherbst mit verkaufsoffenem Sonntag bis 18 Uhr. In diesem Jahr fand die beliebte Veranstaltung zum 21. Mal statt. Meistens scheint an diesem Tag die Sonne, so warm wie gestern war es jedoch noch selten. Und neben den Einzelhändlern und Selbstständigen waren auch wieder viele Vereine und Kindergärten aktiv.

Der größte Treffpunkt war wie in jedem Jahr der Schlossplatz. Der Musikverein gab ein Platzkonzert und für die Kinder drehte sich das Kinderkarussell. An den unterschiedlichsten Ständen konnten sich die Besucher mit verschiedensten Köstlichkeiten und Spezialitäten versorgen. Die Auswahl war riesig und ließ keine Wünsche offen, das Angebot reichte vom Neuhäuser Klosterschinken von Metzger Widmayer und Spezialitäten aus der Küche des Cafés Rotenhan über selbst gemachte Kässpätzle bis zu herrlich duftenden Maultaschen und Raclette-Brötchen von den Brugga-Klopfern und Hackbraten vom Musikverein.

Kuchen und Zuckerwatte

Selbstverständlich gab es auch Süßes wie Kuchen zum Beispiel beim Kindergarten St. Franziskus oder vom Backhaus Zoller oder Waffeln und frisch gedrehte Zuckerwatte beim Tennis-Club. Der feiert im nächsten Jahr Jubiläum und machte Werbung für sein berühmtes Krimi-Dinner. Gleich mit vier Ständen war Gottfried Volz vor Ort. An seinem Getränkestand stemmten die Pfadfinder der Katholischen Kirche den Verkauf. „Wir haben uns bei den Jugendgruppen nach Unterstützung umgeschaut, die Pfadfinder sind gute und verlässliche Partner und sie haben Erfahrung.“ Man kenne sich inzwischen lange und gut. Seit mehr als 15 Jahren ist Volz beim Fleckenherbst dabei. In diesem Jahr durften Kinder Apfelringe drehen, es gab von ihm kreierte Saftmischungen zum Probieren und Mitnehmen, und auch die Weinprobe mit Weinen aus dem Weinsbergertal fand großen Anklang.

Auch alle Einzelhändler rings um den Schlossplatz, in der Bahnhofstraße und der Esslinger Straße hatten ihre Läden geöffnet. Sie präsentierten mit vielen Sonderaktionen, Bastelaktionen und Rabatten ihre Angebotspalette. Vorsitzender der Fachgruppe Einzelhandel im BdS ist Christian Wolf, er feiert mit seinem Augenoptik-Fachgeschäft in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen: „An einem solchen Tag kommt man leicht mit Kunden ins Gespräch, man kann gut Kontakte aufbauen, es gibt keinen Zeitdruck und alle sind guter Laune.“

Traumhafte Stimmung

Selbstverständlich war es für ihn, ebenso wie für die anderen Selbstständigen und Einzelhändler, persönlich vor Ort zu sein und für langjährige ebenso wie für neue Kunden für Fragen da zu sein. Viel Arbeit steckt in der Vorbereitung und Organisation des Festes, aber inzwischen kann er auf viel Erfahrung bauen: „Und alle sind gerne mit dabei, und das Wetter und die Stimmung heute sind ein Traum.“

Ein weiterer großer Treffpunkt ist der Bürgertreff im Ostertagshof. Dort sind 100 Volunteers in den verschiedensten Gruppen aktiv, sie stellten ihre Angebote von der Löwenkutsche über Rat und Tat bis zum Besuchsdienst vor, und der große Bücherflohmarkt hielt wieder viele Kostbarkeiten bereit.

Ein Magnet für Kinder ist der Deckenflohmarkt für Spielsachen. Zoe, Luana und Nele haben ihre Schubladen und Regale aussortiert und verkauften zu dritt auf dem Flohmarkt. Alle drei finden es besser, Kuscheltiere, Spiele und Bücher nicht wegzuwerfen, sondern in andere Hände zu geben. Wunderschöne Blumen und Geschenke, Dekoratives und liebevoll Gestaltetes oder Mitmachaktionen überraschten und inspirierten an verschiedenen Orten. Und an den Ständen der Vereine wie etwa beim Orgelförderverein und beim Kinder-Elternzentrum oder beim Jugendrotkreuz gab es anregende Gespräche und viel ansteckendes, fröhliches Lachen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: