Glücklich: Ralf und Leonie Schambier einige Tage nach der Transplantation Foto: Lg/Piechowski

Die Zahl der Nierenverpflanzungen hat 2020 im Transplantationszentrum Stuttgart merklich abgenommen, wegen Corona. Um seiner Tochter das jahrelange Warten auf ein Spenderorgan zu ersparen, hat ein Vater ihr eine seiner Nieren gespendet.

Stuttgart - Die ersten Kindheitsjahre schien alles ganz normal zu sein. Mit zwei Schwestern ist die kleine Leonie aufgewachsen, die eine ein Jahr älter, die andere zwei Jahre jünger. Natürlich wollte das Mädchen Sport machen, Hockey. Doch bald stellten sich ungewöhnliche Reaktionen ein beim Spiel: Kopfweh, Bauweh, das Kind war schnell schlapp. Weitergemacht hat sie trotzdem, erst einmal. „Aber es war megaanstrengend“, erinnert sich die heute 25-jährige Leonie Schambier an diese Zeit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: