Foto: dpa - Symbolbild dpa

Die Todesursache der unbekleideten Frau in Zwiefalten ist offenbar geklärt. Die Polizei geht von einem tragischen Unglück aus. Anzeichen für ein Verbrechen gebe es nicht.

Zwiefalten (dpa/lsw) Bei der am Samstagmorgen in Zwiefalten (Kreis Reutlingen) entdeckten Leiche handelt es sich um eine 51-jährige Frau. Laut Polizei ergaben die kriminaltechnischen Untersuchungen keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Die Beamten gehen derzeit davon aus, dass die Frau erfroren ist. Die 51-Jährige lag offenbar bereits seit mehreren Stunden draußen. Die Ermittlungen seien zu großen Teilen abgeschlossen.

In einem Gartengrundstück in Zwiefalten (Landkreis Reutlingen) war gegen 8 Uhr eine unbekleidete Frauenleiche gefunden worden. Wodurch die Frau zu Tode kam, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei nahm anschließend die Ermittlungen auf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: