Foto: dpa - dpa

Eine Autobrand auf der B10 hat am Morgen zu Staus in Richtung Stuttgart geführt. Gegen 7.40 konnten die Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Stuttgart (pol) Ein VW ist am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 10 offenbar durch einen technischen Defekt in Brand geraten. Ein 26 Jahre alter Mann war, laut Polizei, gegen 6.35 Uhr mit seinem VW auf der Bundesstraße 10 in Richtung Bad Cannstatt unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Poststraße ging offenbar unvermittelt der Motor aus, wodurch der VW auf dem rechten Fahrstreifen ausrollte und zum Stehen kam.

Beim Versuch, den Motor wieder zu starten, brach plötzlich Feuer aus. Der 26-Jährige konnte sein Auto unverletzt verlassen. Die Feuerwehr löschte den Brand, am VW entstand offenbar Totalschaden. Der Verkehr konnte auf dem linken Fahrstreifen an der Brandstelle vorbeigeleitet werden, dennoch kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Gegen 07.40 Uhr konnten alle Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: