Manuel Neuer begann seine Karriere in der Nationalmanschaft 2009 und steht jetzt kurz vor seinem Jubiläumsspiel. Foto: dpa/Christian Charisius

16 deutsche Fußballspieler haben bereits 100 oder mehr Länderspiele im deutschen Trikot absolviert. Nun kommt in Manuel Neuer ein weiterer hinzu. Er ist in bester Gesellschaft.

Stuttgart - Am Montag um 21 Uhr trifft die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft in ihrem zweiten Testspiel für die Europameisterschaft auf Lettland. Für einen Spieler wird dieser Abend zu etwas ganz Besonderem werden. Manuel Neuer, der langjährige DFB-Keeper und Kapitän, steht aktuell bei 99 Länderspielen. Joachim Löw, der Bundestrainer, sicherte ihm einen weiteren Einsatz im Testspiel zu, sodass er am Montag in den elitären Kreis der „100-er“ vordringen wird. Vor dem Spielführer des FC Bayern hat nur ein deutscher Torhüter bislang diese Marke erreicht. Jürgen Croy absolvierte einst 102 Partien für die DDR-Auswahl.

Lesen Sie hier: Unser Newsblog zum DFB-Team

Mit Nationalspieler Neuer würde der Kreis der deutschen Nationalspieler mit mindestens 100 Länderspielen auf 17 Spieler erweitert werden. Dass der Torwart im Laufe seiner Karriere noch zum deutschen Rekordspieler aufsteigt, ist derweil eher unwahrscheinlich. Diese Bestmarke hält Lothar Matthäus, der 150-mal für die Nationalmannschaft auflief.

Sergio Ramos ist Europas Rekordhalter

Neuer bestritt sein erstes Länderspiel am 2. Juni 2009 und ist heute 35 Jahre alt. Internationaler Rekordhalter ist mit 224 Partien übrigens Soh Chin Ann aus Malaysia. In Europa hält den Rekord der Spanier Sergio Ramos mit 180 Länderspielen, der bei der anstehenden EM allerdings nicht dabei sein wird.

Welche weiteren Deutschen neben Matthäus und Croy bereits zum erwählten Kreis der „100er“ gehören, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Viel Spaß beim Durchklicken!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: