Foto: pixabay.com - pixabay.com

Wer sein Zuhause neu einrichten möchte, ist hierfür vielleicht auf der Suche nach schönen und hochwertigen Möbelstücken. Auch wenn feststeht, dass es Designermöbel werden sollen, können Preis- und Stilvorstellung ganz unterschiedlich sein. Das Angebot an verschiedenen Größen, Materialien und Varianten ist zwar unfassbar reichhaltig, macht die Auswahl jedoch nicht einfacher. Wir geben Ihnen einige Tipps, sodass der Kauf von Designermöbeln möglichst leichtfällt.

Die Wahl des Stils

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Wohnung oder das Zimmer mit Designermöbeln zu gestalten. Vom minimalistisch skandinavischen Stil über den Retro- oder Vintage-Stil bis hin zum toskanischen Landhaus-Flair ist alles möglich. Doch wie finden Sie Ihren persönlichen Lieblingsstil?

Um der Antwort näher zu kommen, empfehlen wir folgende Herangehensweisen. Sie könnten sich zunächst fragen: „Was gefällt mir bei Möbeln?“ Hierzu können Farben, Formen und Muster in Betracht gezogen werden. Nun kann es sein, dass sich diese Frage auf die Schnelle nicht so leicht beantworten lässt. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Lieblingsmöbeln und Einrichtungsgegenständen zu orientieren: „Was genau mag ich an diesen Dingen?“ Vielleicht lassen sich danach schon einige Vorlieben erkennen. Wenn Sie sich auch dann noch unschlüssig sind, können Sie auch im Internet, bei vielen Onlinehändlern, Vergleichsportalen und Tests nach Inspirationen suchen. Vielleicht sehen Sie dort etwas, das Ihnen gefällt.

Wir empfehlen dem ganz eigenen Stil treu zu bleiben. Das kann der eine oder andere Wohnstil sein oder aber eine ganz persönliche Mischung aus verschiedenen Stilarten.

Die Qualitäts- und Preisfrage

Ist die Entscheidung gefallen, in welchem Stil das Zuhause zukünftig eingerichtet werden soll, dann steht der nächste Schritt bevor: die Wahl der Möbelstücke. Hierbei haben Sie eine große Auswahl, denn sowohl Möbelhäuser als auch unzählige Onlinehändler locken mit attraktiven Angeboten und Preisen. Bei jedem noch so ausgefallenen Wunsch werden Sie heutzutage meist fündig. Oftmals wird beim Kauf jedoch mehr auf den Preis als auf die Qualität geachtet. Dies kann unter Umständen im Nachhinein zur Enttäuschung führen. Kaufen Sie Ihre Produkte im Internet, können Sie die Qualität erst prüfen, sobald das gewünschte Stück da ist.

Möchten Sie sich echte Designermöbel kaufen, so kann sich das im Preis bemerkbar machen. Dank des Internets finden Sie auch Modelle, die nur ein Zehntel des Preises kosten, jedoch einen ähnlichen Stil abbilden wie das ursprünglich gewünschte Produkt. Diese Artikel unterscheiden sich neben dem Preis jedoch auch im Material. Miro Morczinek, Gründer und CEO der Vergleichsplattform Moebel24, meint: „Wer sich dessen bewusst ist und daran nicht stört, für den können Designkopien eine günstige Möglichkeit sein, das eigene Heim mit optischen Highlights zu verschönern″. Gleichzeitig warnt er aber auch vor Produktfälschungen, welche in Online-Auktionshäusern versteigert werden. Denn diese werden oft so angeboten, als handle es sich um die Original-Produkte, obwohl das nicht der Fall ist. Wir empfehlen deshalb, auf die Seriosität des Händlers zu achten.

Designmöbel-Schnäppchen – Alte Qualitätsmöbel zum günstigen Preis

Alte Möbel erzählen nicht nur aus der Vergangenheit, sondern sind oft auch in Handarbeit aus hochwertigen Materialien gefertigt worden. Daher ist es kein Wunder, dass diese häufig mehrere Jahrzehnte überleben und sich an Beliebtheit erfreuen. Schönheit und Qualität haben natürlich ihren Preis, doch mit ein wenig Geduld und etwas Verhandlungsgeschick, lassen sich auch hier Schnäppchen erzielen. Am besten eignen sich dazu Antiquitätenläden, ausgewählte Flohmärkte, Haushaltauflösungen sowie auch Möbelauktionen. Doch auch hier sollten Sie beim Kauf auf die Beschaffenheit der Möbel achten.

So erkennen Sie Designfälschungen

Die Echtheit von älteren Designermöbeln lassen sich anhand von drei Punkten überprüfen:

  • Eine Recherche zum Produktwert: Zum einen werden Plagiate oft um ein Vielfaches günstiger angeboten als das Original, zum anderen vereinfacht es auch die Verhandlungen, wenn Sie den Wert eines Produktes einschätzen können.
  • Verarbeitung eines Möbelstücks: Plagiate sind meist schlechter verarbeitet. Dies erkennen Sie gut an Beschlägen, dem Lack oder an Nähten. Auch die Ecken und Kanten geben über die Verarbeitung Auskunft. Antike Möbelstücke haben meist rundere Kanten. Des Weiteren sollten Sie auf Unregelmäßigkeiten, beispielsweise bei Verzierungen, achten. Da ältere Möbel in Handarbeit gefertigt wurden, lassen sich hier im Gegensatz zu maschinell gefertigten Stücken oftmals leichte Abweichungen erkennen.
  • Beweise suchen: Wird das Möbelstück als Original angepriesen, sollten Sie sich die Prägung, über die viele Designprodukte verfügen, oder Kaufbelege und Zertifikate zeigen lassen, um sich somit die Echtheit des Produktes bestätigen zu lassen.
  • Redesign: Ist von einer Reproduktion oder einem Redesign die Rede, dann handelt es sich nicht um ein Original.

Fazit

Sind Sie auf der Suche nach Designermöbeln, lohnt es sich, zunächst zu sehen, welcher Stil Ihnen am meisten zusagt. Für den Fall, dass gewünschte Designermöbel zu teuer sind, lohnt es sich nach günstigeren Alternativen zu schauen, die einem ähnlichen Stil entsprechen. Sollten Sie sich für die Wahl eines älteren Möbelstücks entscheiden, lohnt es sich die Echtheit und Qualität vor dem Kauf zu überprüfen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: