Thimo Meitner in seiner Rolle als Lenny in „Der Alte“ – die er nun aufgibt. Foto: ZDF/Hendrik Heiden

Vier Jahre lang hat der gebürtige Stuttgarter Thimo Meitner den Autisten Lenny in „Der Alte“ gespielt. Nun steigt er aus. Ein Gespräch über Abschied, Perspektiven und Corona.

Stuttgart - Er hat für das Ermittlerteam im ZDF-Dauerbrenner „Der Alte“ immer wieder entlegene, gut versteckte, auch leicht übersehbare Informationen beschafft. Er hat dort Verbindungen gezogen, wo viele andere bloß lose Einzelstücke gesehen hätten: der Rechercheur und IT-Spezialist Lennard „Lenny“ Wandmann. Dieser Informatiker mit Asperger-Syndrom war ein Teil einer Verjüngungsoffensive dieser seit 1977 laufenden Krimireihe. Gespielt hat ihn der 1994 in Stuttgart geborene Thimo Meitner, der in Esslingen zur Schule ging und mit elf Jahren in „Ein Fall für B.A.R.Z.“ seine erste TV-Serienrolle bekam. Nun steigt Meitner beim „Alten“ wieder aus, in der Folge „Freier Fall“ (Erstausstrahlung: 30. April 2021, 20.15 Uhr) ist er nun letztmals als Lenny zu sehen – und wird fast schon liebevoll aus der Serie herausgeschrieben. Wir haben mit Thimo Meitner über Abschied, Perspektiven und Corona gesprochen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar