Theresia Bauer hat die bundesweite Restitutionsdebatte vorangetrieben. Foto: dpa/Uwe Anspach

„Ich will nicht Teil einer weiteren Verzögerung sein“, sagt Theresia Bauer. Seit Jahren wird diskutiert, ob Deutschland die Benin-Bronzen zurückgeben sollte. Baden-Württembergs Kunstministerin hat Druck gemacht. Mit Erfolg.

Stuttgart - Über Jahre wurde diskutiert und vertagt. Nun ist der Entschluss ganz schnell gefallen: Deutschland wird die Benin-Bronzen an Nigeria zurückgeben. Die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hatte Kulturpolitikerinnen und Museumsexperten zu einem Spitzentreffen geladen, bei dem beschlossen wurde, dass Deutschland vorangehen und bereits im kommenden Jahr einige der wertvollen Benin-Bronzen restituieren wird, die während des Kolonialismus von den Europäern gestohlen wurden. Baden-Württembergs Kunstministerin Theresia Bauer hatte vor dem Gespräch Druck gemacht.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar