Berlin (dpa) - Wer eine Immobilie kaufen möchte, muss immer tiefer in die Tasche greifen. Nach Angaben des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken sind die Preise für Wohnimmobilien auch im dritten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen - um 7,8 Prozent. Eigentumswohnungen haben sich im Jahresvergleich um 7,4 Prozent verteuert, Eigenheime um 5,6 Prozent. Grund für die Preissteigerung ist die weiterhin hohe Nachfrage.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: