Klappe zu: Diese relativ kleine Leivtec-Tempomessanlage wird von den Verkehrsbehörden vorerst nicht mehr eingesetzt. Foto: imago images/Eibner/Fleig

Ein bestimmter Typ einer mobilen Tempomessanlage ist vorerst aus dem Verkehr gezogen. Das hat in und um Stuttgart Konsequenzen – doch welcher Temposünder kann sich freuen?

Stuttgart - Das kleine unscheinbare Gerät am Straßenrand hat er nicht einmal bemerkt. Als der 63-jährige Stuttgarter Autofahrer auf der Kaltentaler Abfahrt von Vaihingen Richtung Stuttgarter Süden den Lichtmast 17 passiert, schießt ein fernglasähnlicher Kasten ein Beweisfoto für die Bußgeldbehörde. Ganz ohne Blitz. Der Fahrer ist mit 65 statt erlaubtem Tempo 50 unterwegs. Der Sündenfall wird dem Betroffenen erst bewusst, als Tage später ein Bußgeldbescheid im Briefkasten steckt. Macht 20 Euro. Doch dann kommt alles anders.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar