Zwanzig Jahre lang war die Bundeswehr in Afghanistan im Einsatz. Foto: dpa/Kay Nietfeld

Bei Markus Lanz’ Talkshow zeigt sich: Auch zwanzig Jahre nach Beginn und kurz nach Ende des Einsatzes am Hindukusch ist wenig gut beim deutschen Reden über Afghanistan.

Stuttgart - Es hätte ein Highlight werden können, dass Markus Lanz in seiner aktuellen Talkshow nicht das neue Dauerthema Hochwasser, das Dauerthema Bundestagswahl und das Dauer-Dauerthema Corona in den Mittelpunkt seiner 75-minütigen Talkshow stellt, sondern Afghanistan. Doch das hat nicht geklappt, und es lag nicht nur daran, dass der Gastgeber im Gespräch mit SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil von der sozialdemokratischen Wahlkampagne mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz und vom Hochwasser als Thema nicht lassen wollte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: