Bis zu 90 Prozent aller Frauen haben Symptome wie Krämpfe oder Kopfschmerzen, 30 Prozent stark. Foto: imago/Panthermedia

Spanien plant Extra-Krankentage für Frauen mit starken Regelbeschwerden. Braucht es so etwas auch für Deutschland? Und warum ist das Thema noch so schambehaftet? Das fragt sich unsere Autorin Lisa Welzhofer.

Das Video wurde kürzlich millionenfach im Internet geteilt: Auf die Frage des Sportmoderators, warum sie während des Wettkampfes am Rücken behandelt worden sei, antwortete die 25-jährige Profigolferin Lydia Ko sinngemäß, dass sie ihre Periode habe und deshalb Rückenschmerzen. Woraufhin der Moderator nur ein „Aaaaah, danke!“ herausbekam. Gefeiert wurde die digitale Momentaufnahme nicht nur, weil sich eine junge Frau überhaupt traute zu sagen, dass sie ihre Tage hat. Sondern weil sie in einem Leistungsumfeld darauf hinwies, dass der Zyklus einer Frau Beschwerden verursachen kann.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: