Möglicher Standort für eine Fixerstube: das Haus Ossietzkystraße 6 Foto: Lichtgut//Leif Piechowski

Die Stadt will einen Drogenkonsumraum in zentraler Lage einrichten. Der Standort ist gefunden, jetzt soll ein Konzept erarbeitet werden.

Stuttgart - Gut eineinhalb Jahre ist es her, dass der Gemeinderat beschlossen hat, das System der Suchthilfe durch ein weiteres Element zu ergänzen: einen Drogenkonsumraum. Alle Beteiligten gingen aber davon aus, dass dessen Verwirklichung einige Jahre dauern könnte. Entsprechend groß war am Montag im Sozialausschuss des Gemeinderats die Überraschung, als Sozialbürgermeisterin Alexandra Sußmann (Grüne) einen möglichen Standort für die Fixerstube präsentiert hat: die Ossietzkystraße 6, in zentraler Lage unweit des Hauptbahnhofs.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: