Die Polizei setzte mehrere Streifenwagen und einen Hubschrauber bei der Suche ein (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Andreas Rosar

Ein dementer Mann konnte in Plochingen bei einer Suchaktion in einer hilflosen Lage aufgefunden werden. Er war in der Nacht im Schlafanzug aus dem Heim gegangen und gestürzt.

Plochingen - Ein glückliches Ende hat die Suche nach einem vermissten Senior am frühen Donnerstagmorgen in Plochingen gefunden.

Kurz nach vier Uhr war die Polizei von Mitarbeitern eines Seniorenstifts in Plochingen im Kreis Esslingen alarmiert worden, nachdem das Fehlen eines 93-jährigen Bewohners bemerkt wurde. Mit zahlreichen Streifenwagen und auch einem Polizeihubschrauber nahmen die Polizeibeamten sofort die Suche nach dem nur mit einem Schlafanzug leicht bekleideten und unter Demenz leidenden Senioren auf.

Kurz nach fünf Uhr konnte der sichtlich erleichterte Mann, der im Bereich des Gymnasiums gestürzt war und sich in einer hilflosen Lage befand, von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen und wieder zurück ins Stift gebracht werden. Bis auf ein paar kleinere Abschürfungen, die dort medizinisch versorgt wurden, war der Senior wohlauf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: