Verena Lawaetz, Uta Lawaetz mit ihrem Enkelsohn und Anitanja Lawaetz (von links). Foto: Manuela Stefan

Die Karibikinsel St. Lucia lebt vom Tourismus. Derzeit bleiben die Touristen wegen der Corona-Krise aus – viele Inselbewohner haben dadurch bereits ihre Arbeit verloren. Verena Lawaetz, die in Stuttgart und St. Lucia aufgewachsen ist, betreibt dort sanften Tourismus – und will ihre Angestellten nicht im Stich lassen.

Stuttgart/St. Lucia - Sie ist für viele Menschen das Paradies, die Insel mit den weißen Stränden, tropischem Klima, grünen Landschaften und verlassenen Buchten: die Karibikinsel St. Lucia. Doch auch dieses Paradies ist nun bedroht vom Coronavirus. Denn der Tourismussektor ist der wichtigste Wirtschaftszweig der Insel. Er macht etwa die Hälfte der Wirtschaftsleistung aus, ist der größte Arbeitgeber und macht 65 Prozent vom Bruttosozialprodukt aus.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.