Die Porträtierten (von links im Uhrzeigersinn): Philipp Nicklaus, Martl Jäckel, Rüdiger Ewald, Pilar Murube, Pheel Foto: Christoph Kalscheuer, Svende Dreier, EmQi-LivingPics, Veranstalter (2)

In Stuttgart und der Region ächzen Kulturschaffende unter den Folgen der Pandemie. Fünf von ihnen erzählen exemplarisch, wie sie durch die Krise kommen.

Stuttgart - Aufträge sind reihenweise weggebrochen, Auftrittsmöglichkeiten fehlen: Fünf Künstler erzählen, was die Soforthilfen des Landes bringen, die angekündigten Novemberhilfen, die Maßnahmen zur Förderung und Unterstützung – und wie es trotz allem weitergeht.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar