Solange die App „StromGedacht“ auf Grün steht, kann die Geschirrspülmaschine unbesorgt gefüllt werden. Foto: Giacinto Carlucci

Erneut hat der Netzbetreiber Transnet BW dazu aufgerufen, den Stromverbrauch zu reduzieren. Die EVF versichert, dass das Stromnetz im Kreis Göppingen „sehr stabil und resilient“ sei. Ein Blackout sei nicht zu befürchten.

Nach der Waschmaschine läuft der Trockner, die Kinder sitzen vor dem Fernseher und in der Küche wird gerade die Spülmaschine eingeräumt. Ein typischer Sonntagnachmittag – und genau das will der Stromnetzbetreiber Transnet BW zeitweise einschränken. Dann, wenn der Stromverbrauch verringert werden muss, um einen Engpass in der Stromversorgung zu verhindern. Dazu hat Transnet für das Land die App „StromGedacht“ ins Leben gerufen. Zeigt diese App für bestimmte Tage und Uhrzeiten Gelb oder sogar Rot an, sollten die Bürgerinnen und Bürger ihren Stromverbrauch zeitweise reduzieren, indem sie Haushaltsgeräte früher oder eben erst später nutzen. Erstmals schaltete die App Anfang Dezember auf Rot. Damals machte die Angst vor einem drohenden Blackout – einem flächendeckenden Stromausfall – die Runde, dabei geht es den Netzbetreibern vor allem um die Stabilität der Stromnetze und damit die Versorgungssicherheit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: