Die beiden Männer sollen laut Polizei am späten Samstagabend zusammen Alkohol getrunken haben. (Symbolbild) Foto: dpa/Ingo Wagner

Bei einem Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Nellingen (Kreis Esslingen) soll ein Mann einen 24-Jährigen am Wochenende mit einem Messer so schwer verletzt haben, dass dieser operiert werden musste. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Nellingen - Bei einem Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Nellingen soll ein 26-Jähriger einen jungen Mann am Wochenende mit einem Messer attackiert haben. Dabei wurde der 24-Jährige so schwer verletzt, dass er operiert werden musste. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit.

Die beiden Männer sollen laut Polizei am späten Samstagabend zusammen Alkohol getrunken haben. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten sie hierbei in einen Streit. Dabei soll der Tatverdächtige den 24-Jährigen mit einem Messer verletzt haben.

Zeugen bemerkten die Auseinandersetzung und konnten die beiden Männer bis zum Eintreffen der Polizei trennen. Die Beamten nahmen den 26-Jährigen anschließend fest. Am Montag wurde er dem Haftrichter beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt. Er setzte den beantragten Haftbefehl in Vollzug, weshalb der Beschuldigte im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: