In Lichtenwald ist die Atmosphäre in der Kommunalpolitik gestört. Foto: Roberto Bulgrin

Eine neutrale Stimme von außen könnte hilfreich sein, um in Lichtenwald neue Brücken zwischen Bürgermeister und Gemeinderat zu bauen, kommentiert unser Autor Peter Stotz.

Unter dem Rathausdach in Lichtenwald raucht es wieder einmal gewaltig. Zwar grummelte es im Verhältnis zwischen dem Gemeinderat und Bürgermeister Ferdinand Rentschler in der Vergangenheit immer wieder einmal, die Emotionen gingen hoch, manchmal flogen die Fetzen, doch der Zwist ließ sich meist gütlich beilegen. Doch nun hat sich ein Graben aufgetan, der wohl nicht so einfach zu überbrücken sein wird.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: