Weiter Ausblick vom Ende der Straße.Die Straße steigt leicht an.Der Zaun wird von einer Mauer abgelöst. Foto: oh

Die Eßlinger Zeitung ruft auf zum großen Straßen- und Plätzeraten. Wir stellen Details in Wort und Bild vor, unsere Leserinnen und Leser raten den Namen. Es gibt tolle Gewinne!

Baltmannsweiler - Wer – von einer vergleichsweise viel befahrenen Straße kommend – in die gesuchte, kurze Straße in Hohengehren einbiegt, den empfängt auf der rechten Seite zunächst ein Holzzaun mit gekreuzten, an einigen Stellen mit Flechten bewachsenen Latten. Der Zaun endet abrupt und wird von einer Sandsteinmauer abgelöst. Die kleinen hellgrauen Kiesel, die die Mauer zur Straße hin einfrieden, sind schon teilweise auf die Fahrbahn gerieselt. Auf der linken Seite umfängt eine bemooste Betonwand mit aufgesetzter Hecke ein Grundstück. Unweit der Einmündung führen drei rote Steinstufen in einen Garten.

Mit ihrer mittelgrauen Asphaltfahrbahn, die an einigen Stellen geflickt ist und am Rand leichte Dellen aufweist, sticht die gesuchte Straße nicht unbedingt heraus. Auffällig ist dagegen, dass es in der Straße zwei Arten von Straßenlaternen gibt. Eine klassische Peitschenleuchte ziert einen Holzmast, der am Ende der Straße steht. An der rechten Seite – vom Ortskern aus kommend – stehen dagegen zwei Lampen, deren schlanke, geradlinige Erscheinung von Modernität zeugt.

Straße hatte fruchtbares Haus

Die Rätselkandidatin mündet am anderen Ende in eine Straße, die nach einem großen Fest benannt ist, das Ende September stattfindet und in diesem Jahr ausfallen muss. Von diesem Ende der gesuchten Straße aus hat man linker Hand einen unverstellten Blick auf das einige Kilometer entfernte Aichwald. Geradeaus schaut man auf goldgelbe Felder und einen Baumgürtel.

Neun Jahre lang hatte eines der Häuser in der gesuchten Straße eine ganz besondere Funktion. Aus der gesamten Region zog es insbesondere Frauen an. Die verrichteten dort eine bestimmte Tätigkeit, aufgrund derer mehr Personen das Haus verließen, als hineingegangen waren. Im Jahr 1974 wurde dieses fruchtbare Haus schließlich geschlossen.

Wer glaubt, die Straße erkannt zu haben, schreibt eine E-Mail mit dem Betreff „Straßenrätsel“ und dem Lösungswort an lokales@ez-online.de. Damit wir Sie im Gewinnfall benachrichtigen können, benötigen wir Namen, Adresse und Telefonnummer.

Die Auflösung von Folge 6 des Rätsels in der Ausgabe von Samstag, 29. August, lautet Katzenbacher Hof.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: