Das kann teuer werden: Wer Geld an einem Automaten abhebt, der nicht zum Pool der Kundenbank gehört, zahlt bis zu sechs Euro. Foto: dpa/Angelika Warmuth

Viele Banken langen bei ihren Gebühren kräftig zu. Gerade das Zahlen mit Karte kann teuer werden – was in Zeiten von Corona besonders ärgerlich ist.

Berlin - Bargeldlos zahlen – das ist in Corona-Zeiten ratsam und wird oft ausdrücklich in Geschäften, Gaststätten oder an Tankstellen gewünscht. Doch für Kunden kann das auf Dauer teuer werden. Immer mehr Banken kassieren für jede Zahlung mit der Girocard Gebühren. Das merken viele erst, wenn die Kosten später auf dem Kontoauszug auftauchen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: