Die beiden „Stierkämpfer“ im Waschsalon Foto: Moritz Fischer/Moritz Fischer

In dem Stück „Die Stierkämpfer“, das im Stuttgarter Forum-Theater aufgeführt wird, diskutieren zwei Außenseiter über den desolaten Zustand der Welt.

Stuttgart - Nichts ist’s mit Cocktails unter Palmen: Statt für den Traumstrand hat es in Momos (Stefan Müller-Doriat) Leben gerade einmal für eine Fototapete gereicht. Vor diesem Karibik-Wandbild wuchtet er in einem Waschsalon täglich Wäscheberge fremder Menschen hin und her. Nach Feierabend verkriecht er sich illegal in die Abstellkammer des Ladens und wartet auf den nächsten Tag. Momo lebt irgendwo am unteren Ende der spätkapitalistischen Nahrungskette – infrage stellt er diese Position allerdings erst, als der Obdachlose Ferdinand (Michael Ransburg) im Salon auftaucht. Zwischen den beiden entwickelt sich eine sprühende und letztlich verhängnisvolle Freundschaft.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: